Hilfe für schwangere Frauen
 

Das ungeborene Kind
 

Thematik
 

Information
 

Nachdenkliches
 

Aktionen
 





Studie: Abtreibung erhöht Risiko für Frühgeburt

Frauen, die eine Schwangerschaft abgebrochen haben, bekommen eher untergewichtige oder frühgeborene Babys

Woran liegt es, dass manche Babys zu früh zur Welt kommen oder zuwenig Gewicht haben? Dieser Frage gingen Wissenschaftler des Mount Sinai Hospital im kanadischen Toronto nach. Mögliche Gründe dafür gibt es viele, einen Wesentlichen scheinen die Forscher nennen zu können: eine Abtreibung.

Musste eine Frau schon einmal eine Schwangerschaft im ersten oder zweiten Drittel abbrechen, erhöht sich die Gefahr für Risiken in einer neuen Schwangerschaft. So erhöht sich das Risiko, ein untergewichtiges Baby zu bekommen, um 35 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit für ein Frühchen steigt um 36 Prozent. Fand schon mehr als einmal eine Abtreibung statt, erhöht sich das Risiko für einen untergewichtigen Säugling um 72 Prozent, das für eine Frühgeburt sogar um 93 Prozent.

Die Ergebnisse basieren auf 37 Studien im Zeitraum von 1965 bis 2001..

 



Quelle: Apotheken Umschau


- zurück zur News-Übersicht -














 
 
pro-leben.de auf facebook:  




© 1999-2018 by www.pro-leben.de  
Impressum