Indizien pro Gott
 

Gottesbilder
 

Katholische Kirche
 

Weitere Fragen
 





Hat Gott das Böse erschaffen?

Gott hat ja alles erschaffen, was existiert. Hat Gott daher auch das Böse erschaffen? Weshalb erschafft Gott etwas, dass er gar nicht will und das Gegenteil seiner selbst ist?

Die Frage will ich dir mit einer interessanten Geschichte beantworten, die genau deine Frage enthält- In einer Physikunterrichtsstunde fragte der Lehrer: "Hat Gott alles geschaffen, was existiert?" Jawohl Herr Lehrer", entgegnete eine Schülerin. "Und gibt es das Böse?" Die Schüler: Ja, gibt es!" Der Lehrer antwortete: "Wenn Gott alles erschaffen hat, dann hat er auch das Böse geschaffen und somit ist es unvernünftig, an einen guten Gott zu glauben." Die Schüler verstummten nach einer derartigen Antwort. Der Lehrer war sichtlich zufrieden mit sich und stolz darauf, dass er nochmals bewiesen hatte, dass der christliche Glaube eine Göttersage war.

Ein Schüler namens Albertus hob seine Hand und sagte: "Darf ich Ihnen eine Frage stellen, Herr Lehrer?" "Selbstverständlich", erwiderte der Lehrer. Albertus stand auf und fragte: "Glauben Sie, dass es die Kälte gibt?" "Was für eine Frage ist das? Natürlich gibt es die Kälte. Ist dir etwa noch nie kalt gewesen?", entgegnete der Lehrer. Alle Klassenkameraden lachten über die Frage des Schülers. Albertus entgegnete: "Herr Lehrer, Sie wissen doch, dass es die Kälte gemäß den Gesetzen der Physik nicht gibt. Das, was wir Menschen für die Kälte halten, das ist in Wirklichkeit die Abwesenheit von Wärme. Tatsache ist: Kälte existiert nicht. Die Menschheit hat dieses Wort lediglich erfunden, um zu beschreiben, wie man sie sich ohne Wärme fühlt." Albertus fragt den Lehrer weiter: "Glauben Sie, dass es die Finsternis gibt?" Der Lehrer antwortet ganz empört: "Natürlich gibt es sie." Daraufhin erklärt Albertus: "Wieder liegen Sie falsch, Herr Lehrer, die Finsternis gibt es genauso wenig, wie die Kälte. Finsternis ist in Wahrheit die Abwesenheit von Licht. Licht lässt sich erforschen, die Finsternis aber nicht. Die Finsternis kann man nicht messen. Ein einfacher Lichtstrahl kann in eine Welt der Finsternis eindringen und sie durchleuchten. Wie lässt sich feststellen, wie dunkel ein Raum ist? Man misst die Menge des vorhandenen Lichts, nicht wahr? Finsternis ist ein Begriff, der von Menschen benutzt wird, um den Zustand ohne Licht zu beschreiben."

Letztendlich fragte Albertus den Lehrer: "Gibt es das Böse?" Etwas verunsichert antwortet der Lehrer: "Ich denke schon. Wir sehen es jeden Tag. Es wird deutlich an der Vielzahl der Verbrechen und Gewalttaten überall in dieser Welt. Diese Übeltaten sind nichts als boshaft." Wieder entgegnet Albertus: "Das Böse gibt es nicht. Das Böse ist die Abwesenheit Gottes. Es ist genau wie die Finsternis und Kälte, Wörter von Menschen erfunden, um die Abwesenheit Gottes zu beschreiben. Gott hat das Böse nicht erschaffen. Das Böse ist nicht wie der Glaube oder die Liebe, welche existieren, genau wie das Licht und die Wärme. Das Böse ist das Ergebnis dessen, was geschieht, wenn sich Gottes Liebe nicht im Herzen befindet. Es ist wie die Kälte, die kommt, wenn keine Wärme da ist, oder die Finsternis, die kommt, wenn kein Licht da ist." Der Lehrer nahm nachdenklich Platz.


Quelle: YOU! - Magazin, November 2013
Autor: Pater Jean-David (YOU-Mönch und offizieller Bundesjugendseelsorger von Österreich)















 
 
pro-leben.de auf facebook:  




© 1999-2017 by www.pro-leben.de  
Impressum