Lieber Besucher, herzlich Willkommen in unserem Gästebuch.
Folgende Bitte: Tragen Sie in dieses Gästebuch bitte auschließlich Ideen, Kritik, Anregungen, o.ä.
bezüglich unserer Page www.pro-leben.de ein. Benutzen Sie für Diskussionen und Meinungsaustausche zum Thema Abtreibung, o.ä. bitte unser Diskussionsforum. Dieses ist dafür erheblich besser geeignet. :-)
Grundsätzlich gilt: Es werden alle Meinungen/Beiträge (egal ob pro oder contra) veröffentlich, sofern diese nicht beleidigend sind.
Herzlichen Dank im Voraus - Wir freuen uns über Ihre Meinung.
Ihr www.pro-leben.de - Team




Seiten << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 --- 43 --- 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 >>

Ins Gästebuch eintragen Einträge insgesamt: 4004



Name
    Eintrag

ich
 

 geschrieben am 25.08.2006 - 14:02 Uhr
babsi

die seite die du angegeben hast ist der reinste schwachsinn.

ich weiß was bei einer abtreibung wirklich passiert (freundin hat bei einem abtreibungsarzt gearbeitet und mein onkel ist arzt)

das was du hier auf dieser seite siehst ist die wahrheit. warum versucht ihr euch und euer gewissen selbst zu beruhigen in dem ihr euch falsche tatsachen einredet?

wenn ihr abtreibt dann bleibt bei der wahrheit denn die lässt sich nicht löschen.



heidi
 

 geschrieben am 25.08.2006 - 9:21
liebe kira

irgendwie haben sie das nicht verstanden, ich wäre mit baby während der schwangerschaft gestorben, habe aber schon kinder, wenn ein funken hoffnung gewesen wäre hätte ich es bekommen, aber 5 ärzte stellten die gleiche diagnose,

es hat sehr weh getan die abtreibung zu machen, ich habe von dem baby geträumt, habe wochenlang nur geheult u mir vorwürfe gemacht,

ich möchte dass mir sowas nie mehr passiert deshalb brauche ich die spirale, weil ich anders nicht verhüten darf und mir kondome zu unsicher sind, die spirale kostet die kasse weniger wie ein abbruch, denn den haben die gezahlt


Tine
 

 geschrieben am 25.08.2006 - 2:23 Uhr
@ heidi
Ich habe mir gerade das Gästebuch durchgelesen und mir viel fast die Kinnlatte runter! Es kann ja wohl nicht wahr sein, nur weil du bock auf Sex hast müssen noch unzählige Kinder sterben? Hast du überhaupt Verantwortungsgefühl? Du hast Angst um deine Gesundheit wenn du dich sterilisieren lässt, aber andere Leben kann man aufs Spiel setzen! Deine Einstellung ist unfassbar! Klar kannst du nichts für deine Krankheit, aber sojemand wie du gehört zwangssterilisiert!!!!!!!!!!!


kira
 

 geschrieben am 24.08.2006 - 16:41
@heidi
Ich will Sie auf keinefall persöhnlich angreifen aber die behauptung die sie gestellt haben ist net aktzeptabel:****so werd ich wohl noch einige kinder abtreibenm müssen *****
bitte was ist das für eine einstellung???!!!!
Muss man sowas noch in GB schreiben...außer das sie damit mitleid bekommen wollen bzw warscheinlich in selbmitleid verfließen?!
Natürlich haben sie ein recht mit ihrem partner auf die eine oder andere art glücklich zu sein...wieso sollten sie auchnet miteinander schlafen?! hat das irgednwer verboten?
sie haben ne menge druchgemacht

Anscheind fühlen sie sich NUR angesprochen ...warum auch immer.......aber es gibt genügend andere Frauen die einfach so grundlos abtreiben bei denen es *ein unfall* war!Ich kann dieses wort und diese entschuldigung nicht hören!
das einzigste wa sich dazu sagen kann.....
ist das ich nie abtreiben könnte....denn das lebewesen was in mir steckt ist ein TEIL von mir oder wäre eins!
es gibt so viele junge leute die abtreiben aus angst was passiert oder um dem kind nicht zu schaden weil sie dem kind keine zukunft geben können!
finden sie das richtig?wo ist denn da der Verstand geblieben?
sowas kann man doch nicht unterstützen ?!

liebe grüße & alles gute


Ich
 

 geschrieben am 23.08.2006 - 23:57 Uhr
Babsi du willst doch wohl nicht sagen dass dieses Seite die du angegeben hast neutral ist??!??
Das schreit nach Abtreibungsbefürwortung. Dass ich nicht lache.Diese Seite ist ein Witz und total realitätsfern. Da wird den Frauen suggeriert: Ist ja nix schlimmes bei. Schade dass das pro-leben-team diesen Link nicht gelöscht hat!!!!
Da werden die seelischen Folgen runtergespielt.Die Webmasterin will sich doch nur nen gutes Gewissen machen weil se selbst abgetrieben hat.


heidi
 

 geschrieben am 23.08.2006 - 22:50
für kira

schade dass sie sich nicht das ganze gästebuch hier durchgelesen haben, ich habe eine hormonkrankheit und dadurch einen herzinfarkt gehabt und darf keine pille oder spritze, da wo es festgestellt wurde habe ich die spirale auch nicht bekommen und so bin ich dann nach 4 jahren partnerschaft trotz kondom schwanger geworden und wollte das kind da ich ja kinder liebe u auch schon 3 habe, aber 5 ärzte sagten mir es geht nicht u ich würde mit baby sterben und so mußte ich mich für mein leben und dafür mich um meine lebenden kinder zu kümmern entscheiden, die ganzen vorbereitungen für den abbruch dauerten ewig, ich wat total am ende, schlechtes gewissen und angst , das können sie hier alles lesen im gästebuch, meine ärztin sagte nach der op, dass die einzige methode zur verhütung für mich die spirale ist, aber die kann ich mir nicht leisten und die kasse zahlt nicht,

soll ich auf sex verzichten, weil ich krank bin?
natürlich will ic h nie wieder einen abbruch, aber in meiner situation darf doch sarkasmus erlaubt sein,

die spirale die ich bekommen soll kann ich 5 jahre haben und kostet die kasse einmal was, aber der abbruch dies jahr hat die kasse viel gekostet, erstens der ab selbst , dann das bett im kkh und die betreunung meiner kinder und der psychater wo ich immernoch bin, ich möchte doch nur sicher sein, dass sowas nie mehr passiert

ich habe nun einen lieben mann gefunden und möchte doch auf liebe zärtlichkeit u sex nicht verzichten, aber die von der kasse meinen wer so krank ist hat kein recht darauf, darüber rege ich mich auf


Hermeljna
 
Sitebewertung
1981

 geschrieben am 23.08.2006 - 13:12 Uhr
Hallo!

Ich habe einen kleinen Sohn und für mich kam Abtreibung nie in Frage! Für mich war es immer Mord!
Aber nachdem ich mich hier auf dieser seite umgeschaut aber, ist es auch noch Folter! Ich hab mir nur 2 Bilder angeguckt, die anderen kann ich nicht sehen, ohne zu weinen! Deswegen schreibe ich jetzt lieber mit einem Klos im Hals hier ins Gästebuch!

Ich hoffe, alle, die abtreiben wollem, schauen hier auf die Seite und entscheiden sich dann um!

Lieben Gruß

Hermelina



Maria
 
Sitebewertung

 geschrieben am 23.08.2006 - 8:45
@Babsi

meinst Du wirklich, dass eine Frau in den ersten Wochen einer Schwangerschaft wirklich fähig ist, sich "richtig" zu entscheiden? Ich glaube das nicht und ich weiß es auch aus eigener Erfahrung.
Der Slogan der Abtreibungsbefürworter "Mein Bauch gehört mir" stimmt nur teilweise. Der Bauch gehört der Frau, nicht aber das Kind, das drinnen wächst.
Könnte man das Kind fragen, ob es leben oder sterben möchte. Es würde sich mit Sicherheit F Ü R das Leben entscheiden.
Deine empfohlene Seite habe ich einmal angeschaut, ich kann sie leider absolut nicht weiter empfehlen.
Dass eine Abtreibung momentan in unserem Lande furchtbar einfach gemacht wird, ist leider grausame, blutige Tatsache. Auch das weiß ich aus eigener Erfahrung.


Ich
 

 geschrieben am 23.08.2006 - 7:54 Uhr
hallo alle miteinander!
ich habe eine frage...leider konnte ich nirgendwo im internet antworten finden.
wie ist das mit dem risiko der unfruchtbarkeit nach einem abbruch? nirgendwo steht etwas... klar, es können bakterien in den muttermund eindringen... aber was ist mit fehlern des arztes???
es gibt keine statistiken oder "erlebnisberichte"..

könnt ihr mir weiterhelfen??

danke!


Kira
 

 geschrieben am 22.08.2006 - 21:04
@heidi!
Ich glaube allerdings auch das Sie uns auf den arm nehmen wollen! allein schon die aussage :****so werd ich wohl noch einige kinder abtreibenm müssen *****

Bitte was ist das für ne einstellung?
Es ist schlimm sowas hier zu lesen ...und sich die zahlen anzuschauen, die deutlich zeigen wie Viele Baby pro tag abgetrieben werden!
Ist das fair? über ein andres Leben zu BESTIMMEN!
Das sich manche nicht schämen ?!
Bei aller liebe ...aber bei *unfällen* (kondom geplatzt etc) da verlangt ihr doch bitte kein verständnis!
denn in dem moment wo man sich bereit erklärt für sexualität ...sollte man 1. informiert sein über JEGLICHE verhütung
und 2. sollte man alt genug sein um auch VERANTWORTUNg tragen zu können ...und gelernt haben nicht vor problemen wegzulaufen!


es
 
Sitebewertung

 geschrieben am 22.08.2006 - 13:56 Uhr
für heidi:

warum sollte die krankenkasse deine spirale bezahlen? jeder muß sie selbst bezahlen und das ist ja wohl nicht zuviel verlangt. verhütungsmittel werden nicht von der krankenkasse übernommen

allerdings glaube ich das du uns hier nur auf den arm nehmen willst.



heidi
 

 geschrieben am 21.08.2006 - 18:15
nur soviel dazu, dass ich wegen der krankheit keine hormone nehmen darf hatte ich hier schon gesagt und dass das baby was ich abtreiben mußte trotz kondom kam auch aber der hammer kommt jetzt , die aok hat die spirale abgelehnt, so werd ich wohl noch einige kinder abtreibenm müssen, oder weil ich krank bin hab ich kein recht auf sex, denn sterilisieren machen die nicht, weils noch zu gefährlich ist


Krissy
 
Sitebewertung

 geschrieben am 21.08.2006 - 15:31 Uhr
@Babsi

Wie kann man bei einer Abtreibung neutral sein? Es geht um Leben oder Tod eines Kindes, dass nur noch wachsen muss, ansonsten bereits vollständig ist.
Warum regt man sich über Bilder auf, die zwar grausam sind, aber der Realität entsprechen, aber über die Tatsache, dass ungeborene Babies täglich massenhaft getötet werden, nimmt man kaum Notiz, bzw. toleriert es. Das ist doch krank.


Babsi
 
1988

 geschrieben am 16.08.2006 - 21:44
Liebe Verena

erst mal möchte ich sagen: lass dir von niemandem einreden, was du zu tun und lassen hast! ich möchte dir hier eine neutrale info-seite empfehlen, auf der weder fotos von ungeborenen abgebildet sind, noch etwas von gott steht, denn das ist ganz allein deine entscheidung und da gehört kein glaube von anderen rein.

http://www.abtreibung-web.de/

ich wünsche dir alles gute und hoffe, dass du die richtige entscheidung triffst, egal ob für oder gegen das kind

liebe grüße, babsi


SweetCat
 

 geschrieben am 16.08.2006 - 20:47 Uhr
Ich möchte jetzt mal was ganz persönliches über diese website loswerden. ich find es grausam, angeblich über abtreibung etc. informieren zu wollen und dann auf jeder seite fotos von ungeborenen kindern oder TOTEN UNGEBORENEN oder ähnliches zu zeigen ("methoden" 2. bild). hier werden ganz klar hilfesuchende frauen angelockt und ihnen wird dann demonstriert wie "schlimm" eine abtreibung doch ist. ich bin mir sicher, dass KEINE, die an dieser website mitgewirkt hat, schonmal in einer solchen situation war, geschweige denn es ist überhaupt von frauen zu sprechen.

und ich glaube ich spreche jetzt im namen aller frauen, die sich in meiner situation befinden, dass es einfach nur scheiße ist, mit so etwas konfrontiert zu werden, wenn man nach hilfe sucht!

Liebe grüße, SweetCat


tanja
 
tk221079@hotmail.com

 geschrieben am 15.08.2006 - 12:12
für emma

tut mir leid falls dich hier welche angegriffen haben.

wenn du magst kannst du mir gerne schreiben wenn du mal was loswerden möchtest.



Emma
 

 geschrieben am 15.08.2006 - 11:40 Uhr
@mausekind., es freut mich das du mir geschrieben hast.
hmm, du hast schon recht, es sollte darüber mehr berichtet werden-auch über die Folgen, bei keiner Frau die ich kenne, würde während dem "beratungsgespräch" uber evt. folgen nach der Abtreibung aufgeklärt...eigentlich sehr, seht traurig...

da gibt es noch ein Punkt auf den ich eingehen will, du schreibst das hier niemand angegriffen wird, und das es drauf ankommt-WIE sich die Frau verhählt, zeigt, und ihre meinung außert...

...habe mir einiges durchgelesen, und muß zugeben das es stimmt, ich erinnere wie wir beide aufeinander losgegangen sind...jetzt kann ich darüber schmunzeln, weil ich noch sehr aufgebrachgt und sehr verwirrt war.

Was ich dir noch sagen wollte, das es mich gefraut hat so eine positive REückmeldung von dir bekomen zu haben..
Den beitrag aug RTL werd ich mir anschaue:::

dANKE:::


Mausekind
 

 geschrieben am 14.08.2006 - 9:57
Hallo Emma :) Es stimmt wir müssen beiderseits mehr verstehen lernen. Frauen die abgetrieben haben tun mir unendlich leid.
ABER bei der Beratung wird den Frauen NICHT gesagt dass es hinterher schlimmer sein kann. Das ein AB solche psychischen Folgen haben kann. Und das ist nicht selten der Fall.
Was das Forum hier angeht muss aber sagen dass keine Frau die abgetrieben hat pauschal angegriffen wird.Es kommt darauf an wie die Frau rüberkommt. Es wurde und wird niemals eine Frau angegriffen die es bereut oder die verzweilfelt war und ist.
Für alle die es interessiert:
Am Mittwoch den 16. 08 kommt auf RTL ( Stern TV ) um 22:15 eine Sendung darüber


Emma
 

 geschrieben am 13.08.2006 - 20:25 Uhr
Lieber Wuschel....ich kann deine meinung nur vertreten, ich bin auch der Meinung das dies hier eigentlich eine Wunderbare Ort wäre, um sich auszutauschen, darüber zu reden...aber was hier passiert, ist nicht das was Frauen wie ich -die eine Abtreibung hinter sich haben , brauchen.

@Thomas..hmm, eigentlich hast du recht, der Schmerz danach isr schrecklich, man glaubt man stirbt, hat Selbstmordgedanken, möchte nicht mehr sein, du fragst , warum wir, die Fauen die abgetrieben haben nicht schreien, in die Öffentlichkeit gehen..
Thomas, schau dir ein paar dieser Postings an- und du wirst wißen warum wir nicht schreien können, nicht nach draußen gehen...

....ich habe schon oft geschrieben, wie schlecht es mir geht, habe so oft geweint weil einige von euch unter die Gürtellinie gehen...und das verletzt, ich habe einen fehler gemacht, das weiß ich selbst..frauen wie ich brauchen dann nicht noch Menschen die darauf rumtrampeln..und immer und immer wieder betonen was für schlechte menschen wir doch sind....

Meine Abtreibung ist ein Jahr her, es gibt augnblicke, wo ich rational denke und weiß das es so das beste war-diese Entscheidung zu treffen ist nicht leicht, ich glaube das viele hier denken das wir uns nicht informieren, uns keine Hilfe suchen..und nur Abtreiben um es uns leicht zu machen....

nein, so ist es nicht. Ich wünschte mir Frauen die im Schwangerschaftskonflikt stehen würden bessere aufklärung erhalten-egal wie die entscheidung ausfällt..

Den so oder so, es ist eine Entscheidung fürs Leben.

Ihr lieben die hier alle so fleißig gegen Abtreibung schreiben, versucht doch etwas mehr auf die Frau einzugehen, versteht doch bitte was hinter dieser Entscheidung steht...

es gab viele Frauen, die hier im Forum waren und geschrieben haben das sie Abgetrieben haben...und es kamm nur negative postings diesen Frauen zu....

Nie hat jemand gefragt WARUM????
nie hat jemand gesagt , "das tut mir aber leid...

Dieses Forum will aufklären , ist für Frauen gedacht die schwanger sind, ihr schreibt so viel das es Frauen nach einem AB schlecht geht....und teilweise stimmt das auch. Da gebe ich euch recht...

...Nur dann verschließt euch doch nicht gegen diese frauen, wenn sie kommen, versucht doch zu helfen...das ist es doch was wir bzw ihr machen wollt...

Es ist nicht böse gemeint, zu oft habe ich hier gelesen und nur geweint, weil es weh getan hat was manche schreiben...

..es muß doch möglich sein, vernünftig zu sprechen,
Mit respekt dem anderen gegeüber seine Meinung zu vertreten.

Leider kann ich immer noch nicht sagen ob ich gegen oder für den AB bin, ich kann verstehen wenn sich eine Frau entscheidet ihn zu machen, andererseits freue ich mich schrecklich wenn es eine Frau schafft, sich traut trotz der schrecklichen situation ihr Baby zu bekommen..

Oft wiederspreche ich mich, das weiß ich.,..

ich wollte euch nur sagen das es möglich ist..
ich würde mich freuen , wenn ihr schreibt, gerne bin ich auch bereit zu helfen..egal wie , egal wem...

Emma.


wuschel
 
Sitebewertung

 geschrieben am 11.08.2006 - 2:13
Hallo
zu Anfang, diese Seite finde ich gut aufgebaut.
Aber, ich finde es es schade das hier im Gästebuch nicht einfach nur Meinungen ausgetauscht werden können.Es ist ja schon ein halber Krieg, ein gegenseitiges angreifen, beleidigen, Meinungen vetreten mit allen Mitteln und jeder sollte möglichst "meiner" Meinung sein müssen, oder die der Homepage. Tauscht euch doch einfach nur aus, mit Respekt zueinander, egal welcher Meinung Ihr nun seit. So ist das nun einmal in der Realen Welt.Diskussionen wären keine Diskussionen wenn alle einer Meinung wären.
NatÃülich ist das ein Thema das die Gefühle ankurbelt, nachdenklich macht und wütend. Aber nienmand tut etwas ohne Grund.Ich bin auch absolut gegen Abtreibung, aber ich kann es akzeptieren wenn sich jemand dazu entscheidet.Da es nun mal nicht meine Entscheidung ist. Außerdem, klar ich bin gegen Abtreibungen, aber ich kann nicht sagen, wie ich mich nach einer brutalen Vergewaltigung entscheiden würde??????? Also bekriegt euch weiter, oder findet eine Basis anständig miteinander umzugehen!


Thomas
 
Sitebewertung

 geschrieben am 9.08.2006 - 13:42 Uhr
@svenja

gerade weil der Schmerz der meisten Mütter, die abgetrieben haben wahnsinnig groß ist, gibt es Gott sei Dank solche Intenetseiten F Ü R das Leben, damit niemand hinterher sagen kann:"Wenn ich das gewusst hätte......!"
Mir tut jede Mutter, die ihre Abtreibung bereut, unendlich leid. Aber ich begreife nicht, warum ihr nicht an die Öffentlichkeit und auf die Straße geht und Euren Schmerz hinausschreit, um andere zu warnen. Warum tut Ihr das nicht? Es gibt doch soviele Menschen, auch Ärzte, die dieses Post Abortion Syndrom total herunter spielen. Dabei ist das eine Krankheit, die auch behandelt werden muss. Bitte, Ihr leidenden Mütter, geht an die Öffentlichkeit, klagt die an, die Euch dazu verleitet haben und Euch eine Abtreibung viel zu leicht gemacht haben.
Nicht zuletzt rate ich Dir liebe Svenja, Dich an Gott zu wenden, denn ER kann jeden Menschen heilen, auch Deine so sehr verwundete Seele. Suche Dir einen guten Priester, er wird Dir dabei helfen.


Svenja
 
Wohnort: Brandenburg
Sitebewertung
janin-winkler@web.de
7.10.1988

 geschrieben am 7.08.2006 - 22:58
Ich habe auch aubgetrieben. und würde jeden raten es nicht zu tun. denn der schmerz sitzt tief drin. ich bin immernoch nicht drüber hinweckgekommen.

ich finde es unmöglich "beziehungsweise" das diese videos dargestellt werden warum????


Lara
 

 geschrieben am 30.07.2006 - 18:18 Uhr
Liebe Verena bitte behalte dein Kind und gib ihm eine chance zum Leben! Es ist dein eigenes Fleisch und Blut! Es ist wirklich grausam wie viele Frauen diese schreckliche Tat übers Herz bringen!


xxxx
 

 geschrieben am 28.07.2006 - 22:56
Unglaublich: In den Niederlanden will eine Pädophilen-Partei zugelassen werden! Sie will sich dafür einsetzen, dass Pornographie und Sex mit
Kindern ab 12 Jahren legalisiert wird und schlussendlich diese Altersgrenze ganz außer Kraft setzen - nun muss etwas passieren!!!

Kindersex und Pädophilie in der Politik, wo soll das hinführen?

Unser Ziel:
1 Mio. Stimmen gegen die Zulassung der Pädophilen-Partei
Wir wollen mit euch ein deutschlandweites Zeichen setzen!

http://www.aktion-gegen-kinderpornographie.de


heidi
 

 geschrieben am 28.07.2006 - 17:59 Uhr
liebe verena

entscheide mit dem herzen, dann tust du das richtige, lass dir von niemand was einreden, es ist deine entscheidung u egal wie diese ausfällt, wünsche ich dir alles gute


Anna
 
Sitebewertung

 geschrieben am 28.07.2006 - 10:32
Liebe Verena,
ich möchte Dir auch noch die Aktion Leben als eine sehr gute Organisation empfehlen. Die Adresse findest Du auch unter der Ruprik "Hilfsadressen". Ich wünsche Dir alles, erdenklich Gute. Sei versichert, du bist nicht allein. Du hast einen Vater im Himmel, der Dich über alles liebt.

Ich habe gerade ein bißchen auf den Seiten von pro-leben herumgestöbert. Das ist ja gigantisch welche hoch informativen Berichte Ihr da zusammen getragen habt. Danke, danke, danke!

Ganz besonders empfehle ich die Taktiken und Hintergründe unter dem Link "Thematik" und Tagebuch unter dem Link "Nachdenkliches". Das ganze findet man unter der Ruprik "Hilfsadressen".

Ich werde jedenfalls mit Spannung auf Euren Seiten weiterstöbern.



Anna
 
Sitebewertung

 geschrieben am 27.07.2006 - 21:58 Uhr
liebe Verena,

ich empfehle Dir, Dich an eine der auf dieser Seite angegebenen Hilfsadressen zu wenden. Mein besonderer Tipp ist "die Birke e.V."
Gottes Segen, ich denke an Dich.


Verena
 
Sitebewertung
1990

 geschrieben am 27.07.2006 - 18:06

liebes team,
ich bin immoment in einer sehr verzwickten lebenslage ich bin anfang 3 monat schwanger ... bin aber erst 16 jahre geworden! habe weder ausbildung noch schulabschluss ich bin zzt. ziemlich aufgelöst darüebr ..könnt ihr mir nicht ein paar tips geben?

LG


ich
 
1985

 geschrieben am 27.07.2006 - 16:19 Uhr
Sorry aber ihr macht mich mit eurem Glaube-gequatsche echt verrückt.
Ich akzeptier ja wenn man gläubig ist ..ist ja auch alles schön u gut dass nur Gott über Leben u Tot entscheiden darf...aber:
Demnach sind ja auch sämtliche Verhütungsmethoden absolut gegen Gott..ganz zu schweigen von Masturbation.. weil: es hätte ja alles mal ein Kind werden können.
Ist ja auch schön, wenn 13-15jährige schreiben sie würden niemals abtreiben...aber: Wie könnt ihr das behaupten wenn ihr nie in dieser Situation ward?????????
Man kann vorher immer alles mögliche sagen aber ihr habt definitiv KEINE Ahnung wie ihr in dieser Situation handeln würdet!!!!!!!!!!!


Thomas u. Nadine
 
Sitebewertung

 geschrieben am 25.07.2006 - 12:47
@sarah

danke Sarah für deinen Eintrag. Wir wünschen Dir von Herzen, dass du deinem Vorsatz immer treu bleibst. Wir wünschen Dir alles Gute und Gottes Segen.


Thomas und Nadine
 

 geschrieben am 24.07.2006 - 10:47 Uhr
wir können diese ganze Abtreibungsdiskussion überhaupt nicht verstehen. Nur G O T T hat das Recht über Leben oder Tod zu entscheiden. Keine Frau, kein Mann, absolut niemand. Jeder weiß, wie ein Kind entsteht. Wenn ich, auch aus welchen Gründen auch immer, kein Kind möchte, muss ich eben entsprechend leben. Wenn ich das nicht tue und ein Kind zeuge muss ich es auch annehmen, egal ob es gerade passt oder nicht. Die Argumentation, dass es besser ist, ein Kind abzutreiben, als dass es nicht geliebt wird, ist Blödsinn. Es gibt genug sogenannte Wunschkinder, die dann nicht geliebt werden, weil sie nicht so funkionieren, wie man sich das vorgestellt hat. Und es gibt viele Kinder, die total ungewollt waren und dann von ihren Eltern über alles geliebt werden.
Danke an "pro-leben". Eure Information zur Aufklärung über Abtreibung ist wirklich F Ü R das Leben, nicht wie manche Abtreibungsbefürworter möchten, gegen das Leben oder zumindest neutral. Man kann beim Lebensschutz nicht neutral sein, das geht einfach nicht.
Lasst Euch nicht entmutigen, Euch F Ü R das Leben einzusetzen, auch wenn Ihr nie die Zustimmung der Abtreibungsbefürworter finden werdet.


also
 

 geschrieben am 22.07.2006 - 21:12
wie ich hier lese sind einige der meinung das nach der 12. woche nicht abgetrieben wird. das ist falsch. ich selbst kenne einen arzt der es auch ohne medizinischer indikation nach der 12. woche macht. die ärztekammer weiß davon konnte ihn aber noch nie dingfest machen und so praktiziert er es munter weiter.

ist das in dem sinne der jenigen die abtreiben würden?


Nadine
 
Sitebewertung
kleinharibo@aol.com
1988

 geschrieben am 21.07.2006 - 23:35 Uhr
Hallo!
Ich bin im Allgemeinen auch für das Leben, aber ich finde dass diese Site zu krass ist!!!
Ich will mich nicht rechtfertigen, aber ich habe ein Kind abgetrieben, welches keine Lebenschancen hatte, welches mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in mir gestorben wäre und ich vielleicht gleich mit.
Ich bin noch sehr jung, bei mir wurde allerdings sehr spät eine Krankheit (Hormonstörung) diagnostiziert, die die Pille unwirksam macht und Komplikationen in einer Schwangerschaft hervorruft.
Dadurch bin ich schon vorher zweimal schwanger gewesen und habe beide Kinder verloren. Das fühlt sich nicht besser an!!!
Was ich damit sagen möchte ist, dass man eine solche Entscheidung von der Situation abhängig machen muss. Warum ein kind unnötig quälen, so wie ich es mit meinem getan hätte?
Mir geht es zwar alles andere als gut mit meiner Entscheidung, aber ich finde dass man in gewissen Situationen niemandem einen Vorwurf machen darf!!!


Ich
 
Sitebewertung

 geschrieben am 21.07.2006 - 23:16
Hallo Nina
Abtreibung ist kein Mord ? Da werden kleine Menschen bei lebendigem Leib abgesaugt. Du kannst ja wohl kaum einen Menschen mit einem Tier vergleichen. Weil dann dürfest du nicht mal auf die Strasse gehen weil du dort tagtäglich zig kleine Ameisen zertretest. Also ich bitte dich.
Und Kuschelmaus ja man hat sie dabei was gedacht. Und zwar darf nur in absoluten Ausnahmefällen abgetrieben werden. Wenn es schwerwiegende Gründe hat. Auch im Gesetz § 219 steht unter anderem :

Dabei muß der Frau bewußt sein, daß das Ungeborene in jedem Stadium der Schwangerschaft auch ihr gegenüber ein eigenes Recht auf Leben hat

und daß deshalb nach der Rechtsordnung ein Schwangerschaftsabbruch nur in Ausnahmesituationen in Betracht kommen kann, wenn der Frau durch das Austragen des Kindes eine Belastung erwächst, die so schwer und außergewöhnlich ist, daß sie die zumutbare Opfergrenze übersteigt.

Und in den SELTESTEN FÄLLEN wird danach abgetrieben. Dass man bis zur 12. Woche STRAFFREI abtreiben darf wird schändlich ausgenutzt!!!!!!
Abtreibung ist und bleibt Mord!!!!
Es kommt immer auf den Hintergrund an. Aber oft ist es reiner Egoismus.
Nina Abtreibung ist nichts böses ? DAS ist nicht dein Ernst oder ? OK dann bringe ich mal deinen Vater oder so um. Weil ist ja nix böses * Kopfschüttel *


kuschelmaus
 

 geschrieben am 21.07.2006 - 11:23 Uhr
@ astrid

du findest es also besser wenn sich die werdenden eltern nicht auf das kind freuen und es das kind dann vielleicht auch spüren lassen, das es unerwünscht ist/war? schau mal, es gibt in deutschland für alles ein gesetz, so auch beim schwangerschaftsabbruch. der gesetzgeber wird sich schon was dabei gedacht haben, das man einen solchen abbruch der Schwangerschaft bis zum ende der 12. woche nach der empfängnis durchführen kann. wie schon in früheren einträgen von mir bin ich, wie übrigens auch viele andere hier, der meinung, das eine abtreibung kein mord ist. klar, die meinungen sind da verschieden, aber macht diejenigen die abtreiben wollen, oder es getan haben, nicht noch unnötig runter. es ist für keine schwangere leicht eine abtreibung durchführen zu lassen. im gegenteil. oftmals machen sie sich dann vorwürfe. auch weil es solche menschen gibt, die einem versuchen einzureden, das es mord ist und man dafür noch bestraft gehört. ihr verurteilt alle gleichermaßen, ohne die hintergründe zu kennen, die die frau dazu veranlaßt haben, diesen schritt zu gehen.

denk bitte mal darüber nach.


Nina
 
1988

 geschrieben am 21.07.2006 - 0:28
@ astrid
hey was erzählst du den da?
1. eine abtreibung ist kein mord
2. es ist rein gar nichts böses
ich finde kuschelmaus worte gut und das wa sdu erzählst ist quatsch und nicht das was sie sagt ich meine du verurteilst doch auch keine menschen die fleishc essen oder? Den da sist auch mord den dafür sterben tiere und du solltest die frauen die abgetrieben haben nicht als böse bezeichnen den es ist nichts schlimmes und nur weil du diese einseituge meinung hast kannst du auch ruhig diese meinung aktzeptieren weil es imme rpro un kontra geben wird und es soll für jeden seine eigene freie endscheidung sein was sie macht und sie soll nicht so maipuliert werden wie auf dieser seite hier den die bilder die hier sind sehn aus wie ausm schlechten horror film und da sist ncihts anderes als bösartigkeit ihr seit auf dem stand die meinung hab ich und dabei bleib das ist so einseitig versucht uns dochmal zu verstehen die abgetrieben haben den wa shilft es den sich hier auf dieser seite so zu bekriegen ? davon wird es auch nicht besse res zeigt nur wie kindisch das alles ist


astrid
 
Sitebewertung

 geschrieben am 20.07.2006 - 12:01 Uhr
@Kuschelmaus

deine Worte hören sich total cool an und du kommst damit sicher auch an, aber sie sind Quatsch. So einfach kann man sich das Leben nicht machen. Manche Menschen denken nicht, dass Abtreibung Mord ist, sondern es ist Fakt, dass bei jeder Abtreibung ein M e n s c h stirbt. Denke mal deinen Gedanken weiter und setze ihn in die Zeit des Dritten Reiches, dann merkst du selbst, das solche Gedanken absolut gefährlich und totaler Blödsinn sind. Man kann nicht etwas Böses tun und nur weil man es für gut hält, ist es dann o.k.. Bitte denke mal darüber nach.


Kuschelmaus
 
1985

 geschrieben am 19.07.2006 - 15:47
Hallo.

Ich muß jetzt noch einmal was loswerden:

Wir leben in einem freien Staat. Hier kann man (fast) alles selbst entscheiden. Und das ist auch gut so. Laßt doch jeden das tun, was er denkt es sei das richtige.

Vegetarier essen kein Fleisch, weil sie gegen Tiermord sind, Veganer essen nix von tieren, weil sie denken, es sei Mord, manche Menschen sind strikt gegen Abtreibung weil sie denken es sei Mord und andere wiederumtun es weil es für sie die richtige Entscheidung ist.

Laßt doch einfach jeden das tun was er denkt, es sie das richtige. Hinter jedem dieser Schicksale steckt eine Geschichte. Jeder hat seine Gründe für sein tun und handeln.

Denkt mal alle darüber nach.


Amelie
 
Sitebewertung
Amelie1991@gmx.de

 geschrieben am 17.07.2006 - 7:28 Uhr
Hallo,
ich (16) bin wirklich schockiert von dieser seite. Ich hab mich nochnie richtig mit dem thema abtreibung befasst und gedacht, wenn so viele frauen abtreiben ist es nicht so schlimm und dass ungeborene bekommt von all dem noch nichts mit. doch durch diese seite habe ich verstanden um was es bei einer abtreibung geht und bin immer noch zu tiefst verletzt über das, was frauen ihren ungeborenen babys antun. wie kann man nur so etwas grausames machen?!
ich habe mir geschworen niemals abzutreiben! mit diesem gewissen einem menschen das leben wegzunehmen könnte ich nie leben. und ich finde auch wenn man schwanger durch eine vergewaltigung wird, dass kind kann nichts dafür und muss die chance auf ein leben bekommen!!! ich werde vielen leute von dieser seite erzählen, damit sie realisieren um was es bei einem schwangerschaftsabbruch geht.


tina
 
Sitebewertung
1984

 geschrieben am 14.07.2006 - 22:10
Nun ja,habe jetzt ein wenig hier im forum gestöbert,und weiß nicht so ganz was ich davon halten soll,genauso wenig weiß ich nicht was ich von nachabtreibungs.de (habe da auch im forum gestöbert)halten soll!Ich bin eigentlich gegen abtreibungen,kann sie aber in manchen fällen verstehen!
Ich stand selber 2mal vor der entscheidung,das erste mal mit 16jahren,und das zweite mal mit 19jahren,ich habe die beiden bekommen,und noch einen dritten!Bin jetzt 21 und habe 3gesunde kinder auf die ich stolz bin keine frage,aber ich wüßte nicht was ich machen würde wenn ich wieder schwanger werden würde ,es wahrscheinlich bekommen,weil ich den gedanken wahrscheinlich nicht ertragen könnte-wenn ich meine anderen drei sehe!
Gruß Tina


purzel
 
Sitebewertung
1986

 geschrieben am 14.07.2006 - 20:23 Uhr
Ich finde es schlimm dass hier solche Machtkämpfe zwischen Gegnern und Befürwortern in einem Gästebuch ausgetragen werden.

Ich habe im letzten Jahr abgetrieben und ich wusste aus der Schule wie das läuft, doch ich hätte gerne gehabt dass mein Freund der gegen meinen / unseren Krümel war, den Mut gehabt hätte sich eine solche Seite an zuschauen.

Ich habe leider erst danach das Internet durchforstet!

Wisst ihr was mein letzter Gedanke war als ich von der Narkose eingeschlafen bin?

Mein Baby ! Bitte verzeih mir....

Ich hoffe es gibt soetwas wie den Himmel und es hat das Glück bei meiner viel zu früh gestorbenen Oma sein zu dürfen!!


tina
 
1984

 geschrieben am 13.07.2006 - 23:27
Ich muß sagen,das es für mich ein schock ist WIE kinder abgetrieben werden ,ich bin selber dreifache mutter,wovon zwei sogenannte unfälle sind.Klar man überlegt erst wegen einer abtreibung,aber ich bin froh das ich sie habe,und kann mit reinem gewissem sagen das ich sowas nie machen würde!!


Lou
 
Sitebewertung
1988

 geschrieben am 13.07.2006 - 17:02 Uhr
Hallo=),
zuerst möchte ich sagen,dass ich diese Seite wirklich gut,informativ und zum Nachdenken anregend finde!
Ich halte nächste Woche einen kleinen Vortrag über Abtreibung und das 5.Gebot"Du sollst nicht töten"
Dazu habe ich viele Fakten,Infos und Bilder von dieser Site genommen,weil sie sehr nützlich und lehrreich sind!
Dadurch,dass ich mich nun sehr viel mit dem Thema beschäftigt habe,habe ich eine gestärkte Meinung zum Thema Schwangerschaftsabbruch bekommen.
Ich finde ein Leben entsteht in dem Moment,in dem Ei-und Samenzelle verschmelzen und ab diesem Zeitpunkt hat dieses Leben ein Recht darauf zu leben!
Jede Frau und jedes Mädchen sollte den Mut haben,es auszutragen,weil ich glaube,dass einen die Schuld-und Reuegefühle irgendwann überkommen.
Ich verstehe jedoch auch diejenigen,die es gemacht haben...weil sie sich nicht zu helfen wussten!

Gruss Lou

@Luise:

Ich finde es toll,dass du dich für dein Kind entschieden hast,obwohl du ja,wie ich auch,noch sehr jung bist!*respect*
Ich würde auch nicht abtreiben,denn das würde nichts besser machen und ich weiß,dass mich meine Familie immer unterstützen würde.
Doch ich habe die Erfahrung gemacht,dass es auch sehr anstrengend ist,auf ein Kind zu achten und es zu versorgen,da ich eine Woche auch meine 1jährige Schwester aufgepasst habe und zudem noch 2 weitere kleine Schwestern habe.
Naja,du kriegst das sicher hin*toi-toi-toi*!

Vielleicht hast du ja Lust,zurück zu schreiben!=)

Liebe Grüße,
Lou


isa
 

 geschrieben am 13.07.2006 - 12:04
hi elli

der meinung bin ich auch, dass wir uns nicht die macht nehmen können, ein menschenleben zu beenden - wir sind doch auch nur menschen und keinerlei "höhere" wesen als unsere mitmenschen.
ich finde es gut zu hören dass noch jemand der ansicht ist, dass gott allein diese macht hat, bzw. das schicksal - aber nicht wir!!

lg


ich
 
Sitebewertung

 geschrieben am 13.07.2006 - 7:55 Uhr
@miriam
ja, es ist wirklich erwiesen, das ein ungeborenes Kind bei der Abtreibung Todesangst hat. Man sieht das an den Bewegungen und vor allem an der Herzfrequenz. Das ist doch heute kein Problem mehr, sowas wissenschaftlich zu untersuchen. Schau dir doch einmal den Film "Der stumme Schrei" von dem berühmten ehemaligen Abtreibungsarzt Nathason an.


Tatjana
 

 geschrieben am 12.07.2006 - 19:21
Abtreibung ist ein schweres Thema und es gibt zu oft diskussionen ob Mord ->ja / nein!
Ich möchte keinem von euch / Ihnen ..vorwürfe machen dazu hab ich kein recht!
Aber auch ich bin ein Gegner der Abtreibung so wie viele Anderen auch!
DEnkt einmal an uns KInder .....was wär wenn alle so denken würden ( nach einem unfall mit KOndom oder so)...dann gäb es ja fast nur Abtreibungen! Steht doch zu dem was ihr fabriziert habt egal was ihr ihm zu bieten habt ! EUREM BAby!
das einzigste was es braucht ist LIEBE ...und das kann jeder von uns geben und ist es nicht das schönste es auch zuück zu bekommen?!Liebe & Geborgenheit zu wissen das sind MEINE WURZELN, meine zukunft , meine Liebe!
?!
Liebe ist mehr als ein Moment .........


Elli Krinner
 
Wohnort: Semriach
Sitebewertung
crazy_elli@gmx.at
1991

 geschrieben am 11.07.2006 - 19:54 Uhr
hy!!!!
Ich finde es schade warum manche abtreiben müssen meine causine hat auch abgetrieben ud sie bereut es vom ganzen herzen ich bin zwar erst 15 aber ich denke nach und weiß mein kibnd soll das leben bekommen weil ein jedes kind hat das recht auf leben und alle schffen es ein kind großzuziehen und dann werdet auch ihr das kind großziehen können.
glaubt mir genau dieses kind was ihr abtreiben wollt wird mal auf euch schauen und ihr seit abhängig mal wenn ihr älter seit auf das kind!!!!!
das leben wird von GOTT abgestellt und nicht von uns!!!!!


wiesel27
 
78

 geschrieben am 11.07.2006 - 16:11
vor kurzem erfuhr ich dass ich nie gewolltes Kind meiner eltern sei.Erst war ich sehr schockiert und haderte mit diesem ausspruch meiner ELTERN....doch jetzt bin ich froh dass sie mich ausgetragen haben.
nur so kann ich die welt erleben.meinen Mann der mir über alles kraft gibt und der mich unterstützt.
wir selber haben uns gegen Kinder entschieden ,würden aber sollte es zu einer schwangerschaft komme nicht an Abtreibung denken...
Das Leben hat einen sehr hohen Stand in unserem Leben....
ich bin froh dass ich lebe...


ich
 
Sitebewertung

 geschrieben am 9.07.2006 - 8:10 Uhr
@Tschanne

du sprichst so gescheit daher und sagst, dass ein Baby bei einer Abtreibung nichts mitbekommt. Woher willst Du das wissen? Es gibt genug Untersuchungen, wo man fest gestellt hat, dass das ungeborene Baby bei der Abtreibung Todesangst hat. Schau dir mal den Film "Der stumme Schrei" vom dem berühmten amerikanischen Abtreibungsarzt Nathason an, bevor du so eine Lüge verbreitest.

Ihr lieben Muttis, die ihr schon abgetrieben habt. Ihr wollt einfach nichts begreifen. Genau vor diesen Schmerz, den ihr jetzt erleidet, sollen solche Seiten, wie die von pro-leben bewahren, mämlich Frauen über die grausamen Folgen einer Abtreibung aufklären, bevor es zu spät ist. Es steht doch ausdrücklich da, dass keine einzige Frau verurteilt wird, warum lest ihr das nicht? Die oft verletzenden Eintragungen im Gästebuch haben doch gar nichts mit dem Text der pro-leben Seite zu tun, das sind doch nur Meinungen.
Meine Traumvorstellung ist, dass kein einziges Baby mehr durch die Hand eines Arztes im Mutterleib sterben muss.


Luise
 
1989

 geschrieben am 8.07.2006 - 13:40
HEy ^^
Also ich muss sagen die seite ist super gelungen fand die bilder von den Abtreibungen total schockierend und frag mich wie sowas noch passieren kann, es gibt echt mächtig komische menschen auf erden aber oft hilft es nicht ihnen zu zu reden leider passiert sowas immerwieder.
ICh bin 16 und bin schwanger ich liebe bereits mein Kleines und bin erst in der 11ssw. . . . ich wutßte von anfang an ^^ wenn ich jetzt schwanger bin werde ich es behalten selbst wenn ich noch sehr jung bin, aber ich werde alles tun um dem kind das geben zu können was es benötigt um ein schönes Leben zu führen. Und Kinder müssen nicht in Geld und Luxus schwimmen...... ^^ ach egal jetzt die Hauptsache ist ja meine Meinung zu dieser seite,.. echt mega gut gelungen ^^ und auch der teil über gott hat mich sehr überzeugt

lg luise


Tschanne
 
1987

 geschrieben am 8.07.2006 - 8:01 Uhr
@Skuller
Du hast Recht!! Diese Seite ist nur hinterhältig!

Ich bin schwanger, und obwohl meine Situation schwierig ist, würde ich nie Abtreiben, hätte ich jedoch keine lieben Eltern die mir mit meinen 18 helfen, wüsste ich nicht wie ich mich auch mein kleines freuen sollte ohne Perspektive.
Diese Seite beruft sich auf die kath. Kirche..aber was hat irgendeine Kirche mit so einer individuell wichtigen Entscheidung zu tun?!
Natürlich ist Abtreibung nichts schönes, aber Frauen deswegen zu verurteilen ist das letzte! Was ihr mit eurer übertriebenen Propaganda (die euch selber gar nichts bringt) macht, ist viel schlimmer! Ihr versucht, lebende, voll denkende Frauen kaputt zu machen!! So ein kleiner Wurm bekommt davon nichts mit, das geht so schnell, das würde auch kein Erwachsener mitkriegen!

Ich finde es unmöglich das erwachsene Menschen so etwas tun, was ihr mit dieser Seite tut!! IHR solltet euch schämen, nicht die armen Mütter die keine Mittel haben um ein Kind großzuziehen!


Miriam
 

 geschrieben am 7.07.2006 - 13:41
ihr seit die jenigen die einseitig denken den manche von euch verurteilen uns und ihr tickt doch nich ganz sauber. wisst ihr eigentlich wie weh es tut zu lesen ja das ist mord oder so einen wahnsenig großen mist?! wen ihr ihn so einer situation steckt will ich euch mal erleben dann denkt ihr nicht mehr so aber garantiert ihr seht durch eure rosarote brille doch nur die gute seite ja dann bekomm ich mein babie halt ,toll könnt ihn nix bieten habt keine zeit für es wen will man seinem kind doch auch wa sgeben können oder nicht?!
ihr mit diesen tehorien lasst mich echt fast vor wut platzen wen ich diesen mist les und es wird immer frauen geben die kinderabtreiben den es ist NICHTS verwerfliches vieleicht wen ihr ma aus eurer kleinkind phase raus seit und mal endlich andere meinungen aktzeptieren könnt kann man ma reden
es ist zwar schön das ihr so denkt nur überlegt doch mal bitte wie sich andere fühlen... tut mir leid da sich jetz son zeug geschrieben hab aber meine abtreibung liegt mir immernoch sehr nah und es ist einfach nicht fair ich hatte keine andere wahl ich bin erst 15 und da finde ich es besser abzutreiben wie wen manche mütter ihre babies nach der geburt töten oder die kinder NIE aufmerksamkeit kriegen oder sie es misshandeln das gab es nämlioch in meiner familie und wen man sowas mitkriegt denkt mann einach anders ich meine sowas könnte ich nie mit einem babie oder kind tun aber mann denkt dann schon anders also nochmal endschuldigung für die harten worte da oben aber die mussten nu einfach raus weil ich diesen text auch unter tränen schreib oder geschrieben hab


Ich
 
Inchen-Bienchen@web.de
1985

 geschrieben am 7.07.2006 - 12:42 Uhr
Also...Man sollte meiner Meinung nach nicht auf Frauen losgehen die abtreiben.Ich habe selbst vor 1 Jahr abgetrieben wegen dem "Vater" und für mich ist es Starfe genug zu leben u jeden Tag an mein Baby zu denken. Mir braucht niemand sagen, dass es Mord oder sonst irgendetwas ist. Eine Frau verletzt sich (vor allem psychisch) selbst genug mit einer Abtreibung.In fast allen Fällen die ich kenne, haben die Männer die Frauen sehr beeinflusst. Wenn man ungewollt schwanger ist, wird man von allen Seiten so sehr beeinflusst, dass man selbst nicht mehr weiß wo oben u unten ist und daraus ist zumindest bei mir die Fehlentscheidung zustande gekommen!
Also:Hackt nicht so auf den Frauen rum, (vor allem wenn ihr selbst noch nicht in dieser Situation wart, denn dann habt ihr keine Ahnung!!!!!)
Das weiterleben mit dem Gewissen bestraft die Frau genug!!


teri
 
Sitebewertung

 geschrieben am 7.07.2006 - 12:00
hi ihr lieben,

in unserem ethik unterricht geht es um schwangerschaft. Mit unserem lehrer sind wir auf diese seite gestoßen. Ich finde die seite gut denn hier bekommt man viele informationen über abtreibung und habe immer gedacht abtreibung ist nicht so schlimm doch jetzt habe ich eine andere meinung darüber. Denn als ich das "tagebuch eines ungeboren" gelesen habe sind mir die tränen gekommen. Es ist echt brutal!! man sollte die frauen die trotzdem abtreiben nicht verurteilen denn ich denk sie haben ihre gründe! alles gute auf eurem weg!

Alles liebe
teresa


anna
 
Sitebewertung

 geschrieben am 7.07.2006 - 7:02 Uhr
Heidi

so wie Dir geht es furchtbar vielen Frauen, sie werden einfach allein gelassen. Vergiss Deinen Freund ganz schnell. Suche Dir einen guten Priester (egal, ob Du gläubig bist, oder nicht). Nur er kann Dir helfen, glaube mir. Besonders empfehle ich Dir auch den Verein "Helfer für Gottes kostbare Kinder", die Adresse ist auf der pro-leben Seite unter Hilfsadressen. Ich bin absolut sicher, das Dir da geholfen wird.

Die Page von pro-leben finde ich super gut. Wer da behauptet, es gibt nicht genug Hilfsmöglichkeiten, kann scheinbar nicht lesen, oder er will einfach nur hören. Abtreibung ist o.k. Das ist es aber nun mal nicht. Oder ist die Tötung eines Kindes o.k., nur weil sie von manchen schön geredet wird?
Außerdem gibt es viel, viel mehr adoptionswillige Ehepaare als Kinder. Wer was anderes behauptet, hat sich völlig falsch informiert.

Trotzdem möchte ich alle Frauen, die abgetrieben haben und diesen Schritt bitterlich bereuen, trösten und ihnen von ganzem Herzen die Hilfe und das Verzeihen unseres barmherzigen Gottes wünschen.



Netty
 
Sitebewertung

 geschrieben am 6.07.2006 - 11:24
Hallo @ all. Ich bin gerade bei ner Freundin und muss sagen dass ich eure Seite gut finde.
@ Devil warum ist so eine Seite denn so schlimm ? Weil sie den Frauen die abtreiben eben nunmal KEIN gutes Gewissen vermittelt ? Weil sie die Wahrheit erzählt die keiner wahr haben möchte ? Aus Mangel an Geld, weil du dem Kind nix bieten kannst willst du abtreiben ? Ok Deine Entscheidung aber ich persönlich finde dieses Argument ziemlich sch.... Was machst du denn wenn du irgenwann mit Kind trotz dem vom Amt leben musst? Das ist heutzutage keine Schande mehr. Hallo`???? Wir leben in Deutschland !!! Schlimm dass das Geld mehr wert ist wie das heranwachsende Leben. Und diese Seite bietet keine Lösungen ? Dann würde ich mal unter Hilfsadressen gehen. Aber wer sich nicht helfen lassen WILL dem ist auch nicht zu helfen!!! Eine Frecheit ist die Einfachheit heute abtreiben zu können!

@ Skuller achso nur weil das wehrlose Leben keinen Schmerz empfindet darf es getötet werden ? Tolle Logik, Respekt!!
Und was haben verwesende Leichen mit Abtreibung zu tun? Ich kann deiner Logik nicht folgen. Wie die aussehen, das liegt an der Natur, man mags kaum glauben ;) Aber Ab´s liegen in Menschens Hand. Ich finde es gut dass es auch Seiten gibt die sich KLAR FÜR das Ungeborne Leben einsetzen. Es ist Unrecht. Tja es sagt nunmal nicht jeder dass Abtreibung nur ein Kavaliersdelikt ist.

@ Jessi du bist zwar erst 16 aber meinst du du könntest es verkraften ? Treibe nicht für deine Freund ab. Er leidet nicht darunter. Wer weiss ob er nicht sowieso irgendwann geht. Du stehst nicht zu 100 Prozent hinter der Sache.

@ Emma ich würde mal über deinen Ton nachdenken. Du kommst ziemlich aggressiv rüber. Du unterstellst anderen Oberflächlichkeit aber bist selbst nichts besser.

@ Angela und Ciaobella besser hätt ichs auch nicht schreiben können :) Die meisten sehen Abtreibung als eine Form der Verhütung. Bezahlt von den Kassen. Und gerade diejenigen die den falschen Stolz haben und lieber ihr Kind umbringen als vom Amt zu leben, lassen sich den Ab doch durch Steuergelder bezahlen. Verkehrte Welt sowas.


Amelie
 
Sitebewertung
Amelie1991@gmx.de
1990

 geschrieben am 6.07.2006 - 8:28 Uhr
Hallo,
ich (16) bin wirklich schockiert von dieser seite. Ich hab mich nochnie richtig mit dem thema abtreibung befasst und gedacht, wenn so viele frauen abtreiben ist es nicht so schlimm und dass ungeborene bekommt von all dem noch nichts mit. doch durch diese seite habe ich verstanden um was es bei einer abtreibung geht und bin immer noch zu tiefst verletzt über das, was frauen ihren ungeborenen babys antun. wie kann man nur so etwas grausames machen?!
ich habe mir geschworen niemals abzutreiben! mit diesem gewissen einem menschen das leben wegzunehmen könnte ich nie leben. und ich finde auch wenn man schwanger durch eine vergewaltigung wird, dass kind kann nichts dafür und muss die chance auf ein leben bekommen!!! ich werde vielen leute von dieser seite erzählen, damit sie realisieren um was es bei einem schwangerschaftsabbruch geht.


Anjutah
 
Sitebewertung

 geschrieben am 6.07.2006 - 7:50
an alle Abtreibungsbefürworter.

man kann über alles diskutieren, aber ihr seid absolut blind für die bittere Realität und absolute Wahrheit. Das heißt doch noch lange nicht, das man Frauen, die abgetrieben haben, verurteilt, ganz im Gegenteil. Nur wenn ihr meint, man dürfte die Bilder der getöteten Kinder nicht zeigen, welche ja nun der bitteren Wahrheit entsprechen, dann seid I h r absolut einseitig. Und wenn da jemand meint, die Bilder sind gestellt, der irrt gewaltig. Leider sind sie nicht gestellt, sondern furchtbare bittere Realität.

Allen schwangeren Mädchen, die nicht wissen, ob sie ihr Kind behalten oder abtreiben lassen sollen, empfehle ich das Buch "Werde ich morgen weinen?" von Susan Stanford (glaube ich) Es ist jedenfalls auf der pro-leben Seite unter Buchempfehlungen angegeben.
Gott schütze Euch und Euer Baby!


mit1
 

 geschrieben am 6.07.2006 - 0:26 Uhr
jetzt mal erlich, ohne ein "abtreibung ist falsch" ect.
sollen kinder kinder kriegen?
hier wird agressiv auf frauen losgegangen und nicht wirklich nachgedacht.
die meisten hier krallen sich hier an ihren meinungen fest und lassen nichts an sich rankommen.
kinderheime sind überfüllt oder asozial und die förderung für solche kinder ist scheiße. es gibt nicht mehr "viele" paare die sich ein kind adoptieren würden. die frauen die hier reinschreiben wollen kein mitgefühl sie wollen ihre erfarungen teilen.
abtreibung sollte die letzte alternative sein aber um sie sollte exestieren.


miriam
 

 geschrieben am 6.07.2006 - 0:00
@ emma
ich finde deine agumente gut auch wen das viele hier anders sehen den du hasst mir soeben aus der seele gesprochen es tat nämlich sehr weh mein baby abzutreiben ich wollte es haben ich weine heute noch und die argumente der anderen das wir verantwortungslos seien und schlimm seien tut sehr weh zu lesen es tut gut soetwas zu lesen was du geschrieben hast den es mal etwas anderes ist außer diese beschuldigungen wie schlecht das doch von uns ( die abgetrieben haben) sei.als ich hier reinschrieb dachte ich erst ich würde auch welche finden die meinen endschluss verstehen würden aber anscheinend ist dem nicht so aber dank dir du hast mich wenigstens etwas aufgemuntert

an alle anderen die gegen abtreibung sind
ich hätte mein baby ja gerne behalten aber wa shätte ich ihm den bitten können? nichts ! und es war kein endschluss den ich von einer minute auf die andere gefälllt habe ich lag wochen im bett und hab darüber nachgedacht und es viel mir auch nicht leicht aber ich denke ich habe mich richtig endschieden den ein kind was nur die halbe liebe kriegt von der die es hätte haben könn , wen will ich mich ganz um mein kind kümmern ihm alles bieten was ich kann ihm all meine liebe geben und es nicht bei fremden leuten großwerden lassen wenn will ich auch sehen wie es das erste mal krabelt die ersten zähne bekommt ode rdas erste mal spricht ,diese wichtigen moment will ich mit meinem kind erlebven und da swerde ich auch da ich kinder haben will und wen ich die finanzielen mittel habe auch ein bekommen will nur jetzt ging es halt nicht . abe rbitte verurteilt mich deswegen nicht das ich ein schlechter mensch sei, ihr müsstet auch mal in die lage komm und ungewollt schwange rwerden und nichts haben keine finanziellen mittel dann wüstet ihr wie schwer diese endscheidung ist, den als ich nicht in dieser lage war habe ich auch gesagt abtreibung ist mord ich würde nie abtreiben nur wen es einmal passiert ist dann werdet ihr anders denken abe rich wünsche es keinem von euch es tut nämlich echt weh nich körperlich aber seelisch
p.s danke fürs zuhören



Seiten << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 --- 43 --- 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 >>