www.pro-leben.de

Forum rund um das Thema Abtreibung
Aktuelle Zeit: 11.12.2017, 16:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: was soll ich nur machen
BeitragVerfasst: 12.11.2017, 09:36 
Offline

Registriert: 12.11.2017, 09:19
Beiträge: 1
Hi, ich bin neu hier und brauche einen ehrlichen Ratschlag. Mein kleiner Sohn schläft gerade auf meinem Bauch. Er ist ein Jahr alt und wunderschön. In meinem Bauch wächst gerade sein Geschwisterchen. Obwohl ich mit Persona verhüte, hat sich dieses Leben in meinen Bauch gemogelt. Ich habe bereits drei Kinder. 9,4 und ein Jahr alt. Ich gehe 36 Stunden die Woche arbeiten und habe jetzt schon das Gefühl nicht genug Zeit für jeden von ihnen zu haben. Mein Partner ist der tollste Mensch und Vater der Welt. Trotzdem habe ich das Gefühl dem nicht gewachsen zu sein. Ich habe ihm noch nichts gesagt. Wie soll ich ihm auch sagen, das ich unser Kind nicht will. Nicht weil ich es nicht liebe, auch sind wir finanziell wohl in der guten Mittelschicht gut aufgestellt, ich glaube einfach, dass ich das nicht schaffe. Ich habe darüber nachgedacht das Baby zu bekommen, man könnte es ja auch zur Adoption freigegeben. Dieser Gedanke ist so krass, ich könnte mein Baby niemals her geben. Wissen das es lebt und ich es nicht aufwachsen sehen darf. Also Nein, dass kommt nicht in Frage. Es erschreckt mich, dass ich eher abtreiben und damit mein Kind töten würde, als ihm Leben zu schenken. Ich bin kein schlechter Mensch, ich liebe meine Kinder über alles, aber ich denke, dass ich damit überfordert wäre. Und dann? Bin ich vielleicht für keinen mehr eine gute Mama :cry:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was soll ich nur machen
BeitragVerfasst: 21.11.2017, 08:58 
Offline

Registriert: 10.01.2014, 18:14
Beiträge: 682
Hallo,

soweit ich verstehe, sind die Finanzen kein entscheidendes Problem. Was der Partner über die Tage so tut ist nicht bekannt.

3 Kinder, die schon jetzt stundenlang außer Haus sein dürften gerecht zu werden ist ein guter Anspruch. Aber wann wird man einem Kind schon gerecht? Jedes möchte gerne Aufmerksamkeit von seinen Eltern bekommen. Das Maß ist die Gewohnheit. Was ein Problem sein könnte ist, wenn Kinder das Gefühl bekommen, daß ein Elternteil ein schlechtes Gewissen im Umgang mit ihnen hat. Sie fragen sich dann vielleicht, ob etwas nicht stimmt. Aber Eltern halten oft Dinge für wichtig, die den Kindern gar nicht so wichtig sind. Und auch wenn Geschwister sich immer mal streiten passen sie doch meistens auch etwas aufeinander auf.

Der eigentliche Knackpunkt ist also vielleicht nur deine Einstellung. Vielleicht hat sie auch damit zu tun, daß du jetzt schon das Gefühl hast selbst zu kurz zu kommen. Wenn das so ist, ist dein Organisationstalent gefragt. Wenn du dich gut fühlst, dann wird das 4. Kind auch keine entscheidende Wende bringen, denke ich.

Du fragst dich, wie es sein kann, daß du gefühlsmäßig eher ein Kind töten würdest als es möglicherweise zur Adoption freizugeben. Das ist eine gute Frage. Es wird auch daran liegen, daß manche Gruppen diese Tötungen systematisch als akzeptierbar darstellen? Bei der Frage einer Adoptionsfreigabe spielt eine Rolle, was Mitmenschen dazu meinen könnten?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was soll ich nur machen
BeitragVerfasst: 11.12.2017, 08:37 
Offline

Registriert: 12.06.2009, 11:29
Beiträge: 1262
Hallo,

nun, sprich mit Deinem Partner. Ein viertes Kind ist eine Umstellung, aber Du scheinst dem Kind positiv gegenüber zu stehen und bist Dir unsicher, wie Ihr mit der Verantwortung umgehen sollt. Das Kind zur Adoption freigeben...ich glaube, diesen Schritt wirst Du gefühlsmäßig nicht gehen. Du hast drei Kinder. Könntest Du wirklich ein weiteres weggeben?
Du brauchst Beratung. Sieh mal in Deiner Gegend nach. Es gibt auch Leihomas, welche gern helfen, karikative Einrichtungen. Du kannst auch weiterhin arbeiten gehen. Vielleicht kann Dein Mann etwas reduzieren und die älteren Kinder können im Haushalt helfen.
Wenn Abtreibung für Dich in Frage kommt, dann musst Du zur Beratung.
Auch überlege, ob nicht andere Verhütungsmethoden oder Persona in Verbindung mit Kondomen für Dich sicherer ist.

LG
Carmen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de