Hilfe für schwangere Frauen
 

Das ungeborene Kind
 

Thematik
 

Information
 

Nachdenkliches
 

Aktionen
 





Gebetsvigilien nach Philip J. Reilly


www.pro-leben.de


1.) Interview mit Philip J. Reilly
“Pro life": Viele Menschen verbinden damit das verbissene, lieblose Kämpfen gegen die Abtreibung. Gefärbte Medienberichte haben dieses Image geprägt. Father Philip Reilly, seit Jahrzehnten in der “pro liefe"-Bewegung tätig, steht jedoch für ein liebevolles Zugehen auf Frauen, die abtreiben wollen oder abgetrieben haben. Und er rettet damit weltweit Frauen und Kinder... -mehr-


2.) Auszug eines Vortrages von Philip J. Reilly
Unsere Aktion startet am Rosenkranzfest im Oktober 1989. Damals war ich schon 30 Jahre lang in der "Pro-life-Bewegung" der USA engagiert gewesen. In Amerika haben wir sehr viele verschiedene Methoden im Kampf für das Leben ausprobiert: Wir versuchten es mit der Erziehung, mit Protestmärschen, mit unzähligen anderen Methoden - das Töten ging weiter. Jeden Tag werden 4.000 ungeborene Kinder in Amerika getötet. Die Menschen verlieren die Hoffnung, sind entmutigt... -mehr-


3.) Zeitungbericht im "Züricher Tagesanzeiger"

Im schwarzen Anzug und Priesterkragen, bewaffnet mit dem Rosenkranz, geht Pater Philip Reilly der Schar frommer Abtreibungsgegner voran: Von der Liebfrauenkirche, wo er mit ihnen die Messe gefeiert hat, bis zur Frauenklinik zieht die Gruppe. Die 100 Lebensschützer schreiten, den Kopf geneigt und ins Gebet versunken, die Leonhardstraße hinan... .-mehr-














 
 
pro-leben.de auf facebook:  




© 1999-2017 by www.pro-leben.de  
Impressum